Grammostola pulchripes ex. aureostriata

Grammostola pulchripes ex. aureostriata, Simon 1891                              

Herkunft :

Grenze Paraguay, Argentinien

Lebensweise :

Bodenbewohnend

Körperlänge :

etwa 8 cm

Aussehen :

Weibchen/Männchen: Grundfärbung dunkelbraun bis schwarz, Patellen mit goldgelben Streifen. Wie alle Vogelspinnen-Arten des Mittel- u. Südamerikanischen Kontinentes besitzt auch G. pulchripes Brennhaare.

Haltung :

Subtropisch, mit Winterabsenkung

Temperatur: Tag: 20° - 28°C, Nacht: 18° - 20°C

Das Terrarium sollte eine Grundfläche von 45x30x30 cm nicht unterschreiten. Walderde mit Lehmanteil, hoch eingefüllt , sorgt dafür dass die Tiere ihre Bauten und Gänge graben können. Als Unterschlupf dient z. B. eine halbe Korkröhre, die etwas schräg in den Boden eingegraben wird. Oder eine Höhle vorstechen. G. pulchripes wird diese dann gerne erweitern. Echte Pflanzen verbessern das Klima. Hier bieten sich Pflanzen an, die auch mal eine Trockenperiode vertragen. Eine kleine Wasserschale sollte nicht fehlen.

Verhalten:

Im Allgemeinen friedlich, verteidigt sich durch durch Drohen, seltener durch Bombardieren oder Giftbiss. Ältere Exemplare sind häufiger außerhalb des Unterschlupfes zu sehen. Regelmäßiges Gießen des Bodengrundes garantiert das nötige feuchte Klima.

Bemerkungen :        

Das Terrarium sollte nicht zu klein gewählt werden, da G. pulchripes durchaus eine Körperlänge von 8 cm erreichen kann. Eine Wärmelampe bietet sich an, da so auch die Luftfeuchtigkeit (durch's Gießen) gewährleistet wird. Sie sollte nicht zu trocken gehalten werden. In der Winterruhe sollte die Temperatur ca. 15°-18° C betragen.

© 2011 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode